Main Header WORDS!

Blog

SEO und was der SEO-Hype für Ihr Unternehmen bedeutet

Suchmaschinen und SEO

SEO-Texte sind in aller Munde: Die „Search-Engine-Optimization“, also die Suchmaschinen-Optimierung, ist ein Thema, das Sie als Webseitenbetreiber/in interessieren sollte. Schließlich wollen Sie im Netz gefunden werden. 

Leider herrscht viel Unwissen und Unsicherheit, da sich die Algorithmen der Suchmaschinen und die SEO-Grundsätze oft ändern.

Doch lassen Sie sich nicht verunsichern – guter Content bleibt guter Content. Die Suchmaschinen werden immer intelligenter und legen in letzter Zeit eher den Augenmerk auf gut geschriebene, inhaltsvolle Texte, die einen Mehrwert für den Leser bedeuten. Vorbei sind die Zeiten, in denen man mit SEO-Sprech und abgehackten, sich wiederholenden Sätzen, die das Keyword in jeder noch so hirnrissigen Grammatik-Verbiegung beinhalteten, gut gerankt wurde. 

Warum SEO wichtig für Sie ist, Sie aber trotzdem Wert auf die Qualität des Textes legen sollten

Ihre Website ist ein Hingucker. Sie haben viel Zeit und Geld in die Erstellung Ihrer Webpräsenz investiert. Doch natürlich reicht gutes Design und eine schöne Internet-Adresse nicht aus, um aus dem riesigen Angebot der Websites herauszustechen und auf Seite 1 von Google zu ranken. Dafür benötigen Sie gute, hochwertige Texte, die einerseits auf Suchmaschinen optimiert sind, aber andererseits auch so geschrieben sind, dass der Leser oder die Leserin Ihre Website nicht direkt wieder verlässt. Denn auch die Verweildauer der Leser auf Ihrer Website hat Einfluss auf Ihr Ranking bei Google. Daher: Lassen Sie Ihre Texte von einem Profi schreiben. Allerdings von einem, der nicht nur SEO versteht, sondern auch einen lesenswerten, auf Ihre Zielgruppe zugeschnittenen Text verfassen kann. 

Die WORDS! Textagentur hilft Ihnen gerne dabei.

Was macht einen guten Webseiten-Text aus?

Heutzutage hat niemand mehr Zeit, lange Texte zu lesen. Die meisten Menschen überfliegen die Überschriften und Bilder und entscheiden dann, ob sie in den Text einsteigen wollen. Daher ist es zunächst einmal wichtig, dass Ihr Text einen oder mehrere Gründe befriedigt, warum sich Menschen überhaupt mit Informationen beschäftigen:

  • Text ist leicht auszuwerten: kurze Absätze, einfache Wortwahl und strukturierte Absätze machen es dem Leser einfach, den Text zu verarbeiten.
  • Text enthält etwas Bekanntes: Durch die selektive Wahrnehmung, die unser Gehirn bei der Suche nach Informationen einschaltet, werden bekannte Informationen schneller aufgenommen als unbekannte. Wenn Sie sich zum Beispiel für einen Porsche interessieren, werden Sie plötzlich ständig Porsche-Autos auf der Straße sehen. Ihr Gehirn schaltet in die selektive Wahrnehmung. Genau so funktioniert es auch bei einem Text – wenn man die entsprechenden Keywords häufig einstreut, ist dies ein Signal an das Gehirn des Lesers, hier das Gesuchte zu finden.
  • Informationen bringen dem Leser einen Vorteil oder einen Nutzen: Daher ist es so wichtig, auf Webseiten den Nutzen, den der Leser durch Ihr Unternehmen oder Ihre Dienstleistung erhält, direkt am Anfang herauszustellen. Ansonsten klickt Ihr Besucher einfach weiter. 
  • Texte wecken Neugier: Die Headlines müssen stark sein, Ihre Texte müssen den Leser dazu bewegen, etwas zu tun – entweder zu kaufen oder zu bestellen oder Sie zu beauftragen. Dies erreichen Sie mit aktvierenden Textbausteinen.

Doch natürlich werden die Leser erst dann Ihre Texte lesen, wenn sie Ihre Website gefunden haben. Aus diesem Grund ist es wichtig. dass Ihr/e Texter/in sich mit den neuesten SEO-Standards auskennt.

SEO-Optimierung und das SEO-Tool WDF*IDF

Suchmaschinen-Optimierung ist wichtig. Ein gutes SEO-Ranking beschert Ihnen mehr Besucher auf Ihrer Website. Doch um diese Besucher zu Kunden zu machen, müssen Sie die Texte so gestalten, dass sie die Leser überzeugen. Und das tun sie nicht, wenn ein Keyword sinnlos hundertmal hintereinander verwendet wird. Diese Keyworddichte hat früher einmal eine Rolle beim Ranking gespielt, heutzutage ist jedoch die Formel WDF*IDF viel wichtiger: WDF steht für „Within Document Frequency“ und einen Logarithmus, der feststellt, wie häufig ein Wort oder eine Wortkombination (sprich Keyword) in Ihrem Dokument vorkommt. 

IDF steht für „Inverse Document Frequency“. Dieser Logarithmus stellt den Wert der Anzahl an Keywords aller konkurrierenden Dokumente im Netz ins Verhältnis zur Anzahl der Keywords in Ihrem Dokument. Anhand der beiden Werte spucken WDF*IDF-Tools eine Zahl aus, die die SEO-Optimierung verbessern soll.

Allerdings muss man als Texter/in auch hier Abstriche machen: WDF*IDF ist ein von einer Maschine gemachter Algorithmus, der auch seine Schwächen hat. Ein/e gute/r Texter/in sollte niemals alleine auf diesen Wert achten. 

Was bedeutet SEO-Optimierung für Sie und Ihre Website?

Die SEO-Optimierung Ihrer Website ist zweifellos wichtig. Sie sollten allerdings nie Ihre Zielgruppe aus den Augen verlieren: Ein guter Text wird für Menschen geschrieben, nicht für einen maschinellen Algorithmus. Die Kunst des Webseiten-Textens liegt darin, die Texte so zu verfassen, dass ihn nicht nur die Google-Maschine gut findet, sondern auch Menschen Ihre Texte gerne lesen. Dann werden Sie gut gerankt und landen auf Seite 1 von Google. 

Dabei kann Ihnen die WORDS! Textagentur helfen. Schreiben Sie uns gerne an. Wir schicken Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihr SEO-Anliegen.

Photo by Benjamin Dada on Unsplash


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.